Apostelgottesdienst in Wusterhausen, am 05.03.2014

Apostel Böttcher diente am 05.03.2014 den Geschwistern der Gemeinde Wusterhausen. Die Bezirksämter und einige Vorstehern aus dem Bezirk begleiteten ihn dabei. Als Grundlage für den Gottesdienst diente ein Bibelwort aus 1.Thessalonicher 4, die Verse 16 und 17. Zunächst wies der Apostel noch einmal auf den vergangenen Entschlafenengottesdienst am Sonntag hin.
Der Schwerpunkt lag während des gesamten Gottesdienstes auf dem Wort „Bleiben“. Es kommt darauf an beim Herrn zu bleiben, so der Apostel. Dabei lenkte er den Blick auf den 4. Glaubensartikel – die Kirche Christi ist von ihm gegründet und wer nur auf diesen Weg geht, der kann bleiben und das Ziel erreichen und auf ewig beim himmlischen Vater sein.
Das Dienen wurde durch den Bezirksevangelisten Quandt, Hirten Fritzsche aus der Gemeinde Malchow und dem Bezirksältesten Szymanzig ergänzt. Sie lehnten sich an das Dienen des Apostels an und vertieften einige Gedanken.
Der Gemeindechor stimmte die Gottesdienstbesucher auf den Gottesdienst ein und umrahmte diesen. Im Anschluss nutzten viele Geschwister die Möglichkeit um sich persönlich vom Apostel zu verabschieden.